Regel(unge)n an unserer Schule

Das Schulgesetz von Nordrhein-Westfalen, in Verbindung mit allen relevanten gesetzlichen Bestimmungen (wie z.B. das Jugendschutzgesetz) ist Grundlage für unsere Schule.
Darüber hinaus gibt es noch einige wichtige Regelungen, die man unbedingt kennen sollte:

  1. Die schuleigene Hausordnung und Unterrichtszeiten
  2. Verlassen des Schulgeländes in der Mittagspause
  3. Fehlzeiten - Entschuldigungen
  4. Sportunterricht
  5. Gesprächs- und Beratungsbedarf

Die schuleigene Hausordnung und Unterrichtszeiten Unterrichtszeiten

I. Verhalten im Schulgebäude

1. Um eine Gefährdung und Belästigung von Mitschülern zu vermeiden,  ist jedes Rennen, Drängeln und Lärmen im Schulgebäude, in der Aula und in der Turnhalle zu unterlassen.
2. Das Schulgebäude und seine Einrichtung sowie ausgeliehene Bücher und Lehrmittel dürfen nicht beschädigt werden.
3. Sauberkeit und Reinhaltung von Schulgebäude und -gelände gehören zu den Pflichten aller Schülerinnen und Schüler. Dabei ist jeder für die Sauberkeit seines Platzes verantwortlich.
4. Toilettenkabinen dürfen nur einzeln aufgesucht werden.
5. Während der Unterrichtszeiten ist es grundsätzlich nicht erlaubt, die Schließfächer aufzusuchen.

II. Verhalten auf dem Schulgelände

1. Auf dem gesamten Schulgelände wird grundsätzlich deutsch gesprochen. Eine Zuwiderhandlung wird als grobes Fehlverhalten gewertet.
2. Ballspiele sind nur auf der Spielwiese gestattet.
3. Das Werfen mit Schneebällen ist verboten.
4. Papier und Abfälle gehören in die dafür vorgesehenen Behälter
5. Der Ordnungsdienst ist verantwortlich für die Sauberkeit des Außen- und Innenbereiches der Schule.
6. Der Aufenthalt im Fahrradkeller ist nur zum Einstellen und Abholen der Fahrräder gestattet
7. Die Bereiche „Mensa-Eingang“ und „Mensa-Schulhof“ sind nur Durchgangsbereiche – keine Aufenthaltsbereiche.
8. Fahrzeuge und Zweiräder dürfen auf dem Schulgelände nur im Schritttempo bewegt werden.
9. Diverse modische Fahrzeuge (z. B. Inliner, Roller, Skateboards), die der schnellen Fortbewegung dienen,  mit Ausnahme von Fahrrädern und Mofas, sind verboten (Unfallgefahr, fehlender Versicherungsschutz).

Im Übrigen gilt die gesonderte Pausenordnung/Regelung zum Stundenschluss.

III. Sonderbestimmungen

1. Ist eine Klasse ohne Lehrer, so hat der Klassensprecher die Pflicht, das spätestens nach 5 Minuten im Schulbüro anzusagen.
2. Jede Beschädigung von Schuleinrichtungen ist zu melden.
3. Das Mitbringen von gefährdenden und belästigenden Gegenständen, die nicht zum Unterricht gehören, ist nicht gestattet. Insbesondere das Mitbringen von Waffen und waffenähnlichen Gegenständen ist verboten. Außerdem dürfen keine Glasflaschen mitgebracht werden.
4. Handys und ähnliche Geräte müssen im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände  ausgeschaltet sein.
5. SchülerInnen haben  zum Unterricht in angemessener Kleidung zu erscheinen.
6. Das Rauchen ist in den Schulen der Sekundarstufe I verboten, auch wenn Schüler das 16. Lebensjahr vollendet haben.
7. Ohne Erlaubnis darf das Schulgelände während des Unterrichts oder in den Pausen nicht verlassen werden.
8. Schulfremde Personen haben sich im Sekretariat anzumelden. Personen, die sich nicht angemeldet haben, werden gebeten, das Schulgelände zu verlassen.
9. Wenn in einem Notfall das Schulgelände geräumt werden muss, ist der Sammelplatz für Schüler , Lehrkräfte und Eltern der Parkplatz an der Post, Mühlenstraße 2, 45894 Gelsenkirchen.

IV. Haftung für Wertgegenstände und Versicherungsschutz

1. Aus Sicherheitsgründen sollen keine hohen Geldbeträge und Wertsachen mit zur Schule gebracht werden. Unverzichtbare Wertgegenstände werden vor dem Sportunterricht beim Sportlehrer abgegeben.
2. Fundsachen werden im Sekretariat oder beim Hausmeister abgegeben.
3. Die Haftung in allen Schadensfällen richtet sich nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften. Handys und ähnliche Geräte werden bei Verlust nicht ersetz.t
Beraten und beschlossen von der Schulkonferenz der Realschule an der Mühlenstraße am 07.03.2002, zuletzt geändert am 25.02.2014. Die Hausordnung gilt ab sofort.

Die Vorsitzende der Schulkonferenz:
Kurenbach-Gerlach, Schulleiterin

Pausenordnung und Regelung zum Stundenschluss

Hinweise für SchülerInnen:

Die Druckversion der schuleigenen Hausordnung befindet sich im Downloadbereich:

Fehlzeiten

Ihr Kind kann nicht zur Schule kommen?
Am ersten Tag bis 8 Uhr im Schulbüro anrufen.
Der Anrufbeantworter nimmt auch dann Ihre Nachricht auf, wenn die Sekretärin verhindert ist.
Sobald Ihr Kind wieder zur Schule kommen kann, muss eine schriftliche Entschuldigung bei der Klassenleitung abgegeben werden.

Aus welchen Gründen darf man der Schule fern bleiben?
Krankheit (bei längeren, gravierenden oder chronischen Erkrankungen vereinbaren Sie unbedingt einen Termin mit der Klassenleitung)
Wichtige Behördengänge (stundenweise nach Absprache mit der Klassenleitung)
Arztbesuche, die nicht auf den Nachmittag gelegt werden können (stundenweise)
Für persönliche Gründe muss vorher ein Antrag eingereicht werden mit Begründung
Bei hohen ggf. nicht-christlichen Feiertagen (z. B. Zuckerfest) wird einmal zu Beginn der Schullaufbahn ein Antrag eingereicht, der dann für die gesamte Verweildauer an der Schule gilt.

 (Formulare für allgemeine Fehlzeiten, aktive Teilnahme am Sportunterricht aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, Antrag auf Beurlaubung bei hohen muslimischen Feiertagen sind im Downloadbereich zu finden)

counter
offener Ganztag

Zur Lehrerseite Lehrer

Banner_300_300px

ZIELE  ERREICHEN

INTERESSEN  AUSBAUEN

LogoRSM_WEB
LOGO_Stil
GelsenkirchenLogo

NEUGIER  WECKEN

 

besucherzaehler-homepage.de